Unsere nächsten Veranstaltungen:


 

Ausstellung Bashir Qonqar

 

 

 

A n k ü n d i g u n g

 

 

 

Vernissage:     02.10.2020, ab 17 Uhr

Finissage:        28.11.2020,  ab 15 Uhr

     in Verbindung mit dem Café Palästina (s.o.)

 

Ort:                     brüneo, Marie-Curie-Str. 3, 50321 Brühl-Ost

             siehe https://www.brueneo.de/de

 

Geöffnet:          Immer Freitag-Sonntag, 15 bis 18 Uhr

 

An einigen Tagen wird ein Zusatzprogramm angeboten.

Genaueres dazu weiter unten.

 


 

Bashir Qonqar ist ein palästinensischer Künstler. Aufgewachsen in Bait Dschala (Bethlehem), lebt er seit zwei Jahren mit seiner Familie in Österreich. Siehe https://de-de.facebook.com/artistbashirqonqar/

 

In einem Interview mit der Kirchenzeitung der Diözese Linz betont er:

 

Ich will nicht, dass meine Kinder Hass lernen.

Das wäre für mich das Schlimmste.

 

Siehe https://www.kirchenzeitung.at/site/kirche/kircheooe/ich-will-nicht-dass-meine-kinder-hass-lernen

 

In dem Interview findet man weitere interessante Informationen über den israelisch-palästinensischen Konflikt und die Hintergründe der Umsiedlung der Familie nach Österreich.


 

 

D i e  V e r n i s s a g e

 

 

Im Rahmen der vielen Kunst- und Kultur-Veranstaltungen, mit denen der Arbeitskreis Palästina Brühl-Battir schon zahlreiche Besucher auf sich hat aufmerksam machen können, ist die Ausstellung des palästinensischen Künstlers Bashir Qonqar eine ganz besondere und herausragende.

Sie zeigt ca. 60 Bilder, an denen sich die Entwicklung der Kunst Qonqars deutlich nachvollziehen lässt. Und sie spiegeln seine vielfältigen Erlebnisse und Erfahrungen wider, die den Autodidakten zu dem Künstler gemacht haben, der er heute ist. Mit seinen Werken verbindet er eine Botschaft. Sein Motto: „Ich träume davon, mit meiner Kunst die Menschen zu erreichen.“ Was damit gemeint ist, erläutert der Einführungsvortrag von Dr. Michael van Lay-Exeler (siehe unten).

 

Almut Zimmermann, die Sprecherin des Arbeitskreises, und Robert Sass, Stellvertretender Bürgermeister von Brühl, begrüßten die Gäste.

 

 

 

 

 

In seiner Einführungsrede brachte Dr. Michael van Lay-Exeler den Künstler und seine Kunst den Besuchern näher:

 


"Kleinstigkeiten" - weit mehr als Dekoration.

Hier lohnt es sich besonders, die Bilder mal anzuklicken!

 

 

 

 

Untermalt wurde die Eröffnung durch die Musikgruppe „1001 Melodie“ und durch ausgesuchte Lyrik von Khaled Shomali.

 


 

 

 

 

Für das leibliche Wohl sorgte die Ortsgemeinschaft Brühl-Ost

mit einem schmackhaften Büffet.

Dafür bedanken wir uns ganz herzlich!